Alles im
grünen Bereich!

Geht es Ihnen auch so? An Grün kann ich mich nicht sattsehen! Warum das so ist? Weil es sich anfühlt wie tief Luft holen! Weil es wie ein Wochenend-Spaziergang im Wald ist! Weil es die Sehnsucht nach Natur und Natürlichkeit stillt. Neben diesem Bedürfnis steht die Farbe für Frühlingserwachen, Neubeginn und Hoffnung. Es tut gut, sich auf den Ursprung zu besinnen und mal das Tempo runterzudrehen. Deswegen ist es so toll, dass jetzt Grün in unsere Wohnungen einzieht. Zu verdanken ist dies „Greenery“, der von Pantone gekürten Trendfarbe 2017. Neben dem Gewinnerton, einem satten Gelbgrün, sind auch Nuancen von Apfelgrün bis Olivgrün wieder auf dem Vormarsch. Damit verpassen wir jetzt unseren Zimmern mit leuchtenden Akzenten einen Frische-Kick. Das wirkt wie kleine Ruheinseln für Zuhause!

So lässt sich Grün mixen

Wer überlegt, wie man die „nature neutrals“ kombinieren kann, sollte an Wälder, Wiesen und Parks denken: In der Natur funktioniert Grün ganz von alleine als neutraler Hintergrund. Harmonisch sieht ein Mix mit Braun aus, aber auch zu Grau und Dunkelblau passt die grüne Farbfamilie.

Exotische Ausflüge bieten Tapeten mit Dschungelmustern, z.B. um eine Wand in kleinen Räumen zu betonen. Mit Geschirr und Kerzenständern in saftigem Grün holt man sich die Wiese in die Küche. Soll’s ein Farbtupfer im Bad sein? Dann sorgen grüne Handtücher für Hingucker. Wie schön, dass neben dem Deko-Aspekt auch unsere Stimmung von der grünen Welle profitiert: alles pure positive Energie!