Zum Nachreisen:
Darum lohnt sich Florida!

Man kann es gar nicht oft genug sagen: Leben Sie Ihre Träume! Es lohnt sich immer, den ersten Schritt zu tun! Glauben Sie mir! Aber natürlich ist es wichtig, zwischendurch auch Kraft zu tanken – seine Energiespeicher wieder aufzuladen – denn ohne Reserven kann man sich nicht fokussieren und Großes leisten. Egal ob man ein Wochenende auf dem Campingplatz verbringt oder ins Luxushotel verreist: Die Hauptsache ist, dass man einen besonderen Ort für sich selbst findet, an dem man abschalten kann und sich wohlfühlt. Diese Momente können wunderbar inspirierend sein und einen aus dem Alltag in eine andere Gedankenwelt entführen. Einer dieser Power-Orte ist für mich Florida. Ich liiiieeeebe Florida!

 

In den Osterferien hatte ich das große Glück, mit der ganzen Familie dorthin reisen zu können.
Neben einem Geschäftstermin für den Popcornloop habe ich einfach die Zeit mit meinen Liebsten in vollen Zügen genossen. Es war so wundervoll, daher möchte ich Sie unbedingt daran teilhaben lassen und habe Ihnen extra eine kleine Tour von der Ostküste Richtung Westen zusammengestellt, mit meinen ganz persönlichen Tipps. Enjoy your trip!

 1. Ankommen in Palm Beach

Dieser Ort an der Ostküste ist für mich ideal für den Urlaubsstart: Es ist ein wenig windiger und kühler als im übrigen Florida, aber angenehm entspannt. Hat der Golf von Mexiko wirklich diese unwirkliche Schwimmbadfarbe, dieses Curacao-Blau? Und so viele nette Einwohner, die auch Wildfremde aufs Allerherzlichste grüßen! Florida ist wirklich für jeden was – denn man kann mit jedem Geldbeutel dort Urlaub machen. Neben teuren Hotels gibt es auch günstige Unterkünfte, sogar direkt am Meer.

 Um Florida zu verstehen, lohnt sich am Anfang ein Ausflug in das beeindruckende Hotel The Breakers: Das palastartige Gebäude kann man ganz unkompliziert besichtigen, auch ohne dort zu wohnen. Es wurde von dem Besitzer der Bahnstrecke an Floridas Ostküste für seine Gäste erbaut, dem Erdölmagnaten Henry M. Flagler. Mich überwältigen die Räume und Gärten immer wieder. Meine Kinder hatten großen Spaß an einigen der vielen Palmen hochzuklettern.

About the Beach
Am South Ocean Boulevard – flankiert vom Atlantik – gehe ich gerne spazieren und atme tief die frische Meeresbrise ein. Das ist für mich reinste Meditation! Dabei kann ich den Alltag wunderbar loslassen. Neben der vielen Arbeit, die ich sehr liebe, ist das auch für mich enorm wichtig und wohltuend. Feiner, weißer Sand, unglaublich lang und weit und dazu das badewannenwarme, glasklare Wasser des Golfs von Mexiko.

Und auch hier diese großartigen Palmen, die so schlank und rank in den blauen Himmel wachsen! Man kommt an Anwesen vorbei in der Größe von Fußballfeldern, pompös und denkmalgeschützt. Mit wild wuchernder tropischer Vegetation, wie Bambus und Bougainvillea.

Genauso liebe ich es, an den Stand zu gehen, zum Schwimmen, lesen und entspannen. Oder – wie wir es auch gern machen – zum Beachball spielen! Der Strand ist gut neun Kilometer lang und für alle zugänglich. Ein großer Teil wird von den Safeguards, den Rettungsschwimmern bewacht.

Mein Beauty-Tipp: Gönnen Sie sich eine Kosmetik-Einheit zwischendurch und machen Sie mit dem Florida-Sand ein Körperpeeling am Beach! Damit wird die Haut unvergleichlich weich.

Lion Country Safari
Auch noch im 21. Jahrhundert bleibt ein Teil Floridas ungezähmt. Sie verstehen, was ich meine, wenn Sie das Freiluftgehege bei West Palm Beach besuchen. Da gibt es 1200 Tiere aus aller Welt! Um all die Tiere zu sehen, kann man es im Auto durchqueren.
West Palm Beach www.lioncountrysafari.com

 

2. Unterhaltsamer Zwischenstopp in Orlando

Auf dem Weg zur Westküste bietet sich für wenige Tage ein Aufenthalt in Orlando an. Warum? Die Stadt liegt fast mittig zwischen Ost- und Westküste und ist eine gute Basis für tolle Tages-Ausflüge.

Disneyworld
Sobald ich das Eingangstor von Disneyworld hinter mir lasse, tauche ich vollkommen in die zauberhafte Märchenwelt ein und lasse mich von den Eindrücken überraschen, die in den zwei Wasserparks (Blizzard Beach, Typhoon Lagoon) und vier Themenparks (EPCOT, Hollywood Studios, Aninmal Kingdom, und Magic Kingdom) auf uns einströmen. Mein Tipp für eine entspannte Tour: Nehmen Sie sich nicht zu viel vor, sonst kann man die tollen Erlebnisse nicht mehr aufnehmen. Es gibt dort einfach so viel zu entdecken. Allein im Magic Kingdom könnte man zwei Tage verbringen.

Mexikanisch essen
Nachos? Burritos? Oder lieber Tacos? Und dazu Mexican Salad mit Guacamole? Mmmhhh! Von mexikanischem Essen kann ich nicht genug kriegen. Ich könnte es fast täglich essen. Wir gehen mit der Family gerne in die Chipotle-Restaurant-Kette. Da ist es unkompliziert und jeder findet was für seinen Geschmack. Wenn ich nur daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen!

Kennedy Space-Center
Allen Raumfahrt- und Technik-Fans lege ich einen Ausflug zum Kennedy Space-Center ans Herz, etwa 50 Minuten östlich von Orlando. Schon der erste Eindruck am Eingang ist atemberaubend: der Raketenpark mit einer Vielzahl von Space Shuttles und Raumfähren. Wie klein in Wirklichkeit die Raumkapseln sind – kaum vorstellbar, dass man es da drin länger aushalten kann. Für einen Bewegungsmenschen wie mich wäre das ein Alptraum!

Ice, ice, Baby!
Erwischt! Ich liebe Eis! Insbesondere in Amerika probiere ich mich immer wieder durch die verschiedenen Sorten. Sie merken schon: Im Urlaub lasse ich es mir richtig gut gehen.

American Diner
„How are you today, sweetheart?“, fragt die Bedienung und faltet dem Gast die Speisekarte auf. Draußen ist es heiß, und hier drinnen ist es kühl dank der Klimaanlage. „What can I get for you, honey?“  Ein Diner ist ein sehr amerikanischer Ort und immer, wenn ich in Amerika bin, gehört ein Besuch für mich dazu.
Nick’s Family Diner, Orlando

 

3. Buntes Treiben an der Westküste

Weiter geht’s nach St. Petersburg an die Westküste. Dort finde ich die Mischung aus Natur und Shoppingangebot sehr reizvoll.  Wissen Sie, wer die „Pink Lady“ ist? Oder – wie in diesem Fall – was? Das knallrosa Don CeSar Hotel. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und thront sehr imposant am traumhaften Strand von St. Petersburg. Vielleicht kommen Sie zum Sonnenuntergang und lassen Sich verzaubern, wie schon berühmte Hotelgäste vorher? Darunter Al Capone, F. Scott Fitzgerald und sogar US-Präsidenten.

Shopping-Rausch
Meiner Meinung nach gibt es rund um St. Petersburg die besten Outlets. Hach! Hier kann ich schwach werden. Mein Favorit sind die Ellenton Premium Outlets, da gibt es viele große Labels zu günstigen Preisen. Dafür plane ich mindestens einen halben Tag ein. Diesen Marathon schaffe ich auch nur mit süßer Stärkung zwischendurch. Am liebsten von Dunkin’ Donut –  auch ein Must-Do für mich.

Nach dieser Indoor-Tour muss ich mich erholen, am liebsten draußen. Wie Sie vielleicht wissen, bin ich nicht die leidenschaftlichste Sportlerin. Aber Sie sollten mich mal auf dem Golfplatz sehen! Auf dem Minigolfplatz! Die Anlagen sind weit verbreitet in Florida und oft sehr aufwändig gestaltet. Kein Amerika-Aufenthalt ohne ein Spiel für uns als Familie. Zwischen Wasserfällen und anderen fantastischen Landschaften laufen wir zur Hochform auf.

Urlaub zu machen ist ein wunderbares Geschenk, für das ich sehr dankbar bin. Genießen auch Sie Ihre Ferien jede Sekunde, diese Zeit ist so wertvoll. Und wie heißt es so schön: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub.