Die Löwen sind los! „Die Höhle der Löwen“ geht
in die vierte Runde

Welche Geschäftsidee bekommt den Deal? Dramatische Momente und große Emotionen sorgen bei der neuen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ für Spannung: Hoffnungsvolle Firmengründer pitchen leidenschaftlich um finanzkräftige Unterstützung durch die Investoren. Zum Auftakt kommen hier die wichtigsten Fakten zum Mitreden:

  1. Jetzt wird’s spannend
    Den Weg zum Geld muss man sich verdienen: Wer sich in „Die Höhle der Löwen“ wagt, darf nicht schnurren wie ein Kätzchen, sondern braucht – neben einer klaren Vision – auch überzeugende Fakten. Aber nicht nur die Jungunternehmer geben alles, in dieser Staffel fahren auch die Löwen ihre scharfen Krallen aus und batteln noch viel härter um die Super-Deals.
  2. Mehr Frauenpower mit neuer Löwin
    Judith bekommt weibliche Unterstützung von Dagmar Wöhrl, 63. Die Unternehmerin und Bundestagsabgeordnete übernimmt den Investoren-Platz von Jochen Schweizer. Als Juristin war sie lange im Textilunternehmen ihres Mannes tätig, privat engagiert sie sich für Tierrechte. Ihr Jura-Studium finanzierte sich die Miss Germany ‘77 als Fotomodell. Und, was denken Sie? Lässt sich die Frauenpower im Doppelpack auch bei gemeinsamen Deals bündeln?
  3. Tiger, Haie, Drachen – so heißen die Löwen im Ausland
    Die Ur-Sendung startete 2001 als „Geld-Tiger“ in Japan, allerdings mit einem Twist: Die Gründer mussten die Juroren regelrecht um Geld anbetteln. Nach Europa, genauer zu den Briten, kam 2005 „Dragons’ Den“ („Höhle der Drachen“), mit jetzt 14 Staffeln. Inzwischen in 26 Ländern weltweit, hat die Show über Unternehmensgründungen in den USA als „Shark Tank“ in den acht Staffeln bereits für insgesamt 9000 Arbeitsplätze und ein Investment von 23 Millionen Dollar gesorgt.
  4. Fans von „Die Höhle der Löwen“ werden überrascht sein! Judith fälllt an zwei Drehtagen wegen einer schweren Erkältung aus und wird von dem Gast-Löwen Dr. Georg Kofler vertreten. Als Geschäftspartner von Judith ist er bestens informiert: Schließlich kümmert sich der ehemalige Premiere-/Sky-Chef heute doch auch um die Deals, die Judith Williams abschließt. Und wollen wir wetten, davon gibt es sicher bald mehr…