Judiths Must Dos
im Mai

 

  1. Anfang Mai findet das Maibaumaufstellen bei uns in Bayern statt. Diese Tradition geht auf einen Brauch zurück, der erlaubt, den Baum des Nachbarortes zu klauen. Zurück erhält man ihn – wenn überhaupt – mit einer hohen Auslöse, die meist in Form von Bier und Brotzeit bezahlt werden muss. Am Ammersee wird immer ein schönes Fest gefeiert, selbstverständlich in Tracht.
  2. Für ruhige Momente empfehle ich das Buch “Confidence Code: Was Frauen selbstbewusst macht“ von Katty Kay & Claire Shipman. Es ist einfühlsam geschrieben und gleichzeitig wahnsinnig aufbauend. Wir müssen uns gegenseitig helfen, das Beste aus uns zu machen, was auch immer das ist! Fühlt Euch niemals schuldig, bloß weil Ihr eine Frau und erfolgreich seid. Die Welt liegt Euch zu Füßen – Ihr müsst nur zugreifen. (Verlag: btb)

    Judith Williams Official (Quelle: Instagram)

  3. Am 10. Mai ist Vollmond. Und damit schenkt mir der Mondkalender eine tolle Ausrede, dass ich so wenig schlafe. Die Wahrheit ist aber, dass ich auch an anderen Tagen kaum mehr als vier Stunden schlafe. Aber es besteht kein Grund zur Sorge: Ich fühle mich trotzdem fit und powervoll, weil mein Leben mich so glücklich macht, erfüllt und antreibt.
  4. Am 13. Mai findet in Düsseldorf die Beauty-Konvention Glow statt. Auf der Messe für Kosmetik hatte ich letztes Jahr sogar einen eigenen Stand. Für Beauty-Verrückte wie mich ist das ein Paradies! Alle Neuheiten und Trends aus der Welt der Kosmetik kennenlernen und mit tollen Frauen sprechen. Wenn es mein Kalender erlaubt, würde ich gerne als Besucherin vorbeischauen. Und für die November-Glow ist wieder Größeres in Planung…
  5. Diesen Film möchte ich Euch ans Herz legen: „Embrace – Du bist schön!“ ist eine Dokumentation über Selbstliebe und „Body Positivity“. Die Australierin Taryn Brumfitt wird auf ihrem Weg zu einem gesunden Selbstbild begleitet. Ich bin fest davon überzeugt, dass positive Gedanken Auswirkung auf unsere Ausstrahlung und das Wohlbefinden haben. Die Message des Films ist so wundervoll wie die cineastische Leistung. Applaus! Ab 11. Mai in ausgewählten Kinos
  6. Ich freue ich mich wie verrückt, wenn die Kinder mich zum Muttertag am     14. Mai mit kleinen Basteleien oder einem Lied überraschen. Genauso haben es meine Schwestern und ich mit unserer Mama Carol gemacht, die natürlich den Tag mit uns allen verbringen wird. Und dann verwöhne ich sie mit ihrem Lieblings-Erdbeer-Kuchen, der auch mein Favorit ist. Yummie!
  7. Eine gute Unterhaltung für die ganze Familie verspricht der fünfte Teil von „Fluch der Karibik“. Einen Kinofilm für alle Familienmitglieder zu finden, ist immer eine kleine Herausforderung, bei so vielen unterschiedlichen Bedürfnissen. Aber auf Captain Sparrow ist Verlass! Wir können uns alle darauf einigen, dass Johnny Depp in seiner Paraderolle spielt. Ab 25. Mai in ausgewählten Kinos
  8. Egal wo und zu welcher Jahreszeit: Ich liebe Wald-Spaziergänge. Umgeben von Bäumen fühle ich mich kuschelig-geborgen. Wenn ich meine Schritte auf dem sanft federnden weichen Boden spüre, dann gibt mir das so viel Kraft und Erdung, die mir im vollgepackten Alltag guttut. Solche Momente genieße ich aus ganzem Herzen und versuche sie in jeder Sekunde auszukosten!
  9. Die Filmfestspiele in Cannes locken vom 17.-28. Mai internationale Stars an die Traumkulisse der Cote d’Azur. Auch wenn ich nicht live dabei bin, sehe ich mir gerne das große Staraufgebot in der Berichterstattung an und beobachte, welche neuen Filme beim Publikum und der Jury ankommen.
  10. Alles blüht und wächst im Mai! Jetzt greife ich bei meinen Einkaufstouren gerne zu jungem Rhabarber – die Kombination aus fruchtig und säuerlich finde ich geschmacklich super spannend. Wenn’s mal schnell gehen muss, mache ich mir einen roten Smoothie aus Erdbeeren, Banane und Rhabarber. Lecker und gesund! Für den „sweet tooth“ verbacke ich die Stangen zu Crumble oder koche Kompott für Waffeln ein.