Shopping-Queen
Judith Williams

Judith Williams ist der Superstar des europäischen Homeshoppings – und ein Vorbild für viele Frauen.

Die Unternehmerin Judith Williams ist der Superstar des europäischen Teleshoppings – und ein Vorbild für viele Frauen. Doch auf ihrem Weg nach oben musste sie so manche Hürde überwinden!

Es ist ein eisiger Wintertag kurz nach 17 Uhr als Judith Williams (44) die Tür zu ihrem Beauty-Institut in der Münchner Innenstadt aufstößt. Eine goldene Krone mit den Initialen JW ziert den Eingang der Wohlfühloase nahe der Maximilianstraße. Im Inneren ist es heiß, denn seit dem frühen Nachmittag warten Scharen von Fans auf den Star des deutschen Teleshoppings. Dicht an dicht drängeln Damen zwischen 25 und 75 vor den Regalen mit Tiegel und Tuben um den besten Platz. In ihren Händen umklammern sie Autogrammbücher und halten ihre Handys im Selfie-Modus bereit. Judith geht mit aufrechter Haltung – man erkennt sofort die ehemalige Primaballerina – und strahlenden Augen durch die Menge. „Ich habe Kekse für Euch gebacken“, flötet ihre helle freundliche Stimme. Sie begrüßt jeden, ja wirklich jeden, Gast mit festem Händedruck und warmen Worten. Die Szenerie gleicht einem Staatsbesuch. Und die Königin der Herzen wendet sich an die ihr teils unbekannten Frauen wie an beste Freundinnen. „Es tut gut, meine Kunden persönlich zu treffen und zu hören, was sie bewegt,“ erzählt die Geschäftsfrau.

Königin des Teleshopping statt Königin der Nacht

Seit dem Jahr 2000 moderiert sie Sendungen beim Teleshopping-TV-Sender HSE24 – und was die Powerfrau anpreist, wird zum Verkaufsschlager. Jeder Satz von Judith bringt Umsatz. Doch auch wenn ihre Verkaufsshows stets so leicht und unbeschwert wirken, steckt dahinter knüppelharte Arbeit: Der Verkaufsprofi bereitet sich akribisch vor und studiert jedes Produkt, bis sie es in und auswendig kennt: Nur durch eine intensive Beschäftigung mit den Produkten können Emotionen vor der Kamera echt werden, sagt sie. Im Grunde gleicht die Vorbereitung der einer Schauspielerin oder Sängerin, die mit ihrer Rolle eins wird. Judiths Devise: „Nicht spielen, sondern sein“. Diesen Leitspruch beherzigt sie auch in der Zeit, als sie noch Opernsängerin ist. Eigentlich hatte sie nämlich einen ganz anderen Lebensplan. Statt Königin des Teleshoppings strebte sie eine Karriere mit Opernrollen wie „Königin der Nacht“ an. Aufgewachsen in einer Künstlerfamilie US-amerikanischer Einwanderer ist für sie schon als kleines Mädchen klar: Ich will auf die Bühne. Und so tritt sie als Kind mit ihrem Vater, dem berühmten Opernsänger Daniel Lewis Williams, auf, studiert klassischen Gesang bei Kurt Moll und Brigitte Fassbaender und Ballett an der Londoner „Royal Academy of Music“.

Und dann, gerade als ihre Karriere so richtig startet, muss sie auch schon wieder enden. Judith ist 24 Jahre alt, als ihr ein Tumor an der Gebärmutter diagnostiziert wird. Bei der Hormonbehandlung muss sie sich entscheiden: Entweder kann ich keine Kinder mehr bekommen oder ich verliere meine Gesangsstimme. Judith entscheidet sich für Letzteres. Nach Monaten, in denen sie nicht weiterweiß, wacht ihre Willenskraft langsam wieder auf. Die junge Frau sucht sich einen Job und verkauft an der Theke ihres Fitnessclubs Proteinshakes. In kurzer Zeit steigert sie den Gewinn erheblich und eine Kollegin empfiehlt ihr, sich beim Verkaufsfernsehen zu bewerben – mit Erfolg.

Nach einem Jahr beim Sender QVC, wechselt sie im Jahr 2000 zu HSE24. 2007 nimmt sie all ihr Kapital in die Hand, gründet eine eigene Markenwelt aus Kosmetik, Mode und Schmuck. ist sie eine der erfolgreichsten Marken im europäischen Homeshopping. Ihr Verkaufsrezept: Expertise und Humor. Die Quoten-Queen kann nämlich über sich selbst lachen und buxiert eine gehörige Portion Fröhlichkeit in die Wohnzimmer ihrer Zuschauer. „Live your dream“ macht sie ihren Fans Mut!

Doch als sei das alles noch nicht genug, sucht sich Judith stets neue Herausforderungen: Sie hat ihr eigenes Beauty Institute im Herzen von München, ist Botschafterin des SOS-Kinderdorf und Jurorin in der Erfolgs-Sendung „Die Höhle der Löwen“, in denen Start-ups Investoren für ihre Projekte gewinnen können. Seit 2011 ist sie mit Alexander-Klaus Stecher verheiratet, der vor allem aus Rosamunde-Pilcher-Filmen bekannt ist. Seitdem wuppt sie nebenbei die große Patchwork-Familie mit vier Kindern. ‚Stolpersteine ins Glück’ nennt Judith ihren Weg an die Spitze gern selbst: „Das Leben ist voll davon. Man kann drüber fallen und liegenbleiben oder wir können aus ihnen Stufen machen und einfach weitergehen.“ Bei Judith Treppenleiter nach oben ist noch lang kein Ende in Sicht!

-RL-