Stell Dir die
Beauty-Uhr!

Gibt es einen Zeitpunkt, an dem das Aufstehen leichter fällt? Oder an dem das Waxing nicht so weh tut? Wer die Geheimnisse der inneren Uhr kennt, kann seine Beauty-Routinen entsprechend planen. Entscheidende Aufschlüsse liefert die Chronobiologie – die Wissenschaft, die Gesetzmäßigkeit von Lebensabläufen erforscht.

 

7 Uhr: Wake up everybody!

Wer sich morgens nur mit viel Mühe aus dem Bett quält, hat vielleicht den falschen Zeitpunkt gewählt? Zu früh oder zu spät. Laut Hormonforschung sollte der Weckruf morgens zwischen sechs und acht Uhr tönen. Da erreicht der Pegel des körpereigenen Wachmachers – des Stresshormons Cortisol – seinen Höhepunkt. Ein günstiger Moment, um das Gehirn aufs Aufwachen vorzubereiten und den Körper zu aktivieren. Zusätzlich wirken jetzt Wechselduschen, Peelings und Öle besonders gut, da die Haut intensiv durchblutet wird.

 

10h: Supernasen im Parfumrausch

Das Morgenhoch ist bekannt: Der Körper hat seinen Leistungspeak, alle Sinne sind noch frisch und geschärft. Das betrifft auch die Nase, die jetzt ganz sensibel alle Nuancen „erschnüffeln“ kann. Ein idealer Zustand für den Parfumkauf. Denn jetzt ist man offen für die Kopf- und Herznoten, für das intensive Wahrnehmen der Duftmoleküle. Auf zur morgendlichen Shopping-Tour!

 

15h: Das Schmerzempfinden nimmt ab

Gehören Sie auch zu den Frauen, die bei der Haarentfernung vor lauter ‚Autsch!’ unter die Decke gehen könnten? Wer schön sein will, muss leiden? Nicht unbedingt. Probieren Sie doch mal eine unangenehme Kosmetik-Behandlung, wie Waxing oder Augenbrauen zupfen auf den Nachmittag zu legen. Da ist das Schmerzempfinden auf dem niedrigsten Niveau, da das körpereigene Schmerzhemmsystem auf Hochtouren läuft: Stoffe wie Cannabinoide, Serotonin und Endorphine werden ausgeschüttet. Afternoon-Cosmetic statt Afternoon-Tea also.

(lt. Schmerzmedizin Klinikum Remscheid / Uni Köln)

 

21h: Regeneration der Haut

Das Ende des Tages wird vom Leistungstief des Körpers bestimmt. Jetzt sehnt sich alles nach Ruhe. Genau der richtige Zeitpunkt, um die Haut bei der Zellerneuerung und dem Kollagenaufbau zu unterstützen. Gönnen Sie sich reichhaltige Pflegecremes. Damit muss man nicht zu sparsam sein, sie dürfen wie eine Maske auftragen werden und wirken in der Nacht nach. Dagegen sind die Abendstunden ein ungeeigneter Zeitpunkt für Ausreinigung der Haut. Night, night, sleep well and tight!

-MG-